Passende Onlineshops

Inhaltsverzeichnis



29.9.2021

WG-Zimmer einrichten: Tipps und Ideen

Studentenzimmer mit Hochbett, Schreibtisch und Kleiderschrank

Das Semester geht wieder los und der Umzug ins Wohnheim oder in eine WG steht an. Meist sind diese Zimmer jedoch sehr klein. Deshalb fragen sich viele: Wie kann ich das WG-Zimmer einrichten? Was muss alles rein? Wie wird es schön gemütlich und trotzdem preiswert? Mit unseren Tipps und Gestaltungsideen gelingt es.

Studentenzimmer einrichten: Das muss unbedingt rein

Zimmer in WGs oder Wohnheimen sind oft sehr klein. Deshalb ist es wichtig, zu schauen, wie das Zimmer am besten eingerichtet werden kann. Einige Möbel sind unverzichtbar. Welche das sind, klären wir hier.

Bett

Das wichtigste Möbelstück im WG-Zimmer ist selbstverständlich das Bett. Es sollte zur Größe des Raumes passen und mit einer bequemen Matratze ausgestattet sein. Wer Platz sparen will, kann entweder ein Schlafsofa wählen oder ein Hochbett. Das Schlafsofa ist insofern praktisch, dass es tagsüber zum Sitzen und nachts zum Schlafen genutzt werden kann - so ist keine zusätzliche Couch nötig und der Besuch muss auch nicht mit der Straßenkleidung auf dem Bettzeug Platz nehmen. Das Hochbett bietet mit dem freibleibenden Platz darunter jede Menge Stauraum oder die Möglichkeit, dort eine Sitzecke einzurichten.

Unser Tipp: home24 hält eine spannende Auswahl an Schlafsofas und Betten zum Top-Preis bereit. Mit einem passenden home24 Gutschein gibt es sie noch einmal günstiger.

Schreibtisch

Arbeiten am Laptop können nicht dauerhaft vom Bett, von der Couch oder dem Küchentisch aus erledigt werden - ein ordentlicher Schreibtisch muss her. Hier können außerdem Bücher, Notizen und alle möglichen Schreibwaren ausgebreitet werden. Damit der Arbeitsplatz sinnvoll genutzt werden kann, empfiehlt sich beispielsweise ein Schreibtisch mit vielen Schubladen. Ebenfalls praktisch ist ein Rollcontainer, der darunter postiert werden kann.

Kleiderschrank

Für mehr Ordnung und eine gute Übersicht eignen sich individuell zusammenstellbare Schranksysteme wie der PAX Kleiderschrank von IKEA. Schubladen, Kleiderstangen, Ablagefächer - hier kann jeder einen Kleiderschrank ganz nach seinem Geschmack gestalten. Kein Platz für einen großen KLeiderschrank? Eine Kombination aus Kommoden und Kleiderstangen ist ebenfalls eine gute Option, das WG-Zimmer einzurichten.

Regale

Bücher, Deko, Andenken - all das muss irgendwo im Studentenzimmer einen geeigneten Ort finden. Wandregale sind besonders praktisch für kleine Zimmer, da sie keine Wohnfläche besetzen und zugleich die Wände schmücken. Aber auch hohe und schmale Standregale können sich gut in den Raum einfügen. Das kommt ganz auf die Gegebenheiten an.

Nachttisch

Geht es darum, das WG-Zimmer einzurichten, wird dieses Möbelstück oft vergessen. Dabei ist es doch ungemein nützlich - ob als Ablage für ein Buch, eine stylische Lampe oder aber auch für das Handy bzw. den Wecker. Zudem können die Schubladen des Nachttisches als zusätzlicher Stauraum genutzt werden.

kleines WG-Zimmer mit Bett, Schreibtisch und Sessel

Mehr Stauraum schaffen: Mit diesen Tricks gelingt's

Die eben vorgestellten notwendigen Möbel für das WG-Zimmer nehmen schon einiges an Platz weg. Hinzu kommen jedoch noch Bettwäsche, Handtücher, Kleidung, Accessoires und vieles mehr. Wohin nur damit? Wir geben Tipps, wie jeder sein WG-Zimmer einrichten und dabei möglichst viel Stauraum schaffen kann.

Multifunktionale Möbel

Vor allem für sehr kleine Studentenzimmer eignen sich multifunktionale Möbelstücke. Wer sich beispielsweise für ein Hochbett mit integriertem Kleiderschrank entscheidet, spart schon einmal viel Wohnfläche. Wie wäre es außerdem mit Hockern, die innen Stauraum bieten? Sie eignen sich einerseits als Sitzmöglichkeit für Besuch, andererseits können hier wunderbar Bücher, Zeitschriften und mehr verstaut werden. Ebenfalls eine Überlegung wert ist ein Wandregal mit ausklappbarem Tisch. Wird die Arbeitsfläche nicht benötigt, kann sie kurzerhand nach oben geklappt werden und den Platz wieder freigeben.

Aufbewahrungsboxen

Sie helfen dabei, Ordnung zu schaffen und Gegenstände zu sortieren. Optimalen Stauraum ermöglichen sie, wenn sie auch noch unter das Bett passen oder auf dem Kleiderschrank Platz finden. Im Onlineshop von MADE beispielsweise gibt es eine breite Auswahl an Aufbewahrungsboxen, die zusätzlich noch sehr stylisch aussehen. Mit einem MADE Gutschein gibt es einen attraktiven Preisnachlass auf die Bestellung.

Regale aufhängen

Wandregale eignen sich perfekt, um das WG-Zimmer etwas freier zu halten. Statt Regale auf den Boden zu stellen, sollten sie aufgehängt werden. Der Raum wirkt dann großzügiger.

Kleidung aussortieren

Damit der Kleiderschrank nicht aus allen Nähten platzt bzw. auch ein etwas kleinerer Schrank ausreicht, empfiehlt es sich, nur saisonale Kleidung im WG-Zimmer aufzubewahren. Im Sommer kann die Winterkleidung im Keller untergebracht werden und umgekehrt. Gibt es keinen Keller und auch keinen Dachboden, können nicht genutzte Kleidungsstücke in einer Box unter dem Bett zum Beispiel verstaut werden.

Sessel mit Kissen, daneben Tisch mit Pflanzen und Foto

WG-Zimmer einrichten: So kann es optisch vergrößert werden

Es ist möglich, kleine enge Studentenzimmer etwas größer und geräumiger aussehen zu lassen. Und zwar so:

  • Helle Wandfarben wählen
  • Nicht komplett bis zur Decke streichen, lieber oben einen Streifen frei lassen
  • Spiegel anbringen, am besten gegenüber eines Fensters
  • Möbel in der gleichen oder ähnlichen Farbe wählen wie die der Wand
  • Bodenlange Vorhänge nutzen, am besten ebenfalls hell

Persönliche Note verleihen: Deko, Pflanzen und Co.

Um sich wirklich im WG-Zimmer wohl und zu Hause zu fühlen, sollten die persönlichen Gegenstände bei der Einrichtung nicht vergessen werden. Mit Hilfe von Fotos, Postkarten, Blumen und Kerzen erhält der Raum mehr Persönlichkeit. Auch viele grüne Pflanzen, hübsche Kissen und zauberhafte Lichterketten sorgen für eine gemütlichere Atmosphäre. Am schönsten sind personalisierte Produkte wie die von Meinfoto.de zum Beispiel. Diese ermöglichen es, Freunde und Familie in den neuen eigenen vier Wänden stets um sich herum zu haben oder geliebte Erinnerungen festzuhalten.

Das WG-Zimmer einrichten sollte nicht nur einen praktischen Zweck erfüllen, sondern auch dafür sorgen, dass sich Studenten in der neuen Umgebung wohlfühlen können.


Neueste Artikel
Impressum Datenschutz n-tv ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.