Inhaltsverzeichnis
9.10.2019

Smart-Home-Schutzpakete: Das eigene Zuhause nicht nur schlau, sondern auch sicher machen

Smart-Home-Schutzpakete: Das eigene Zuhause nicht nur schlau, sondern auch sicher machen

Stellen Sie sich vor, Sie kommen nach einem langen Tag müde nach Hause und in der Küche wartet bereits ein frischgebrühter Tee auf Sie. Die Zimmer sind auf die perfekte Temperatur aufgeheizt, das Licht ist an und aus der Musikanlage ertönt Ihr Lieblingsstück. Hört sich zu schön an, um wahr zu sein? Nicht, wenn es nach den vielen Smart-Home-Anbietern geht, die aktuell um die Gunst der Verbraucher buhlen. Ein smartes Zuhause kann Ihr Leben aber nicht nur komfortabler, sondern auch sicherer machen. Ihr Heim könnte Sie zum Beispiel über einen Wasseraustritt informieren, noch bevor etwas zu sehen ist oder Alarm schlagen, wenn ein Fenster in Ihrer Abwesenheit geöffnet wird.

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihr Zuhause sicherer zu machen und sich über entsprechende Smart-Home-Komponenten informieren, dann wird Sie sicherlich auch das Konzept der Smart Insurances interessieren. Mit diesen schlauen Lösungen versichern Sie ihr smartes Zuhause und statten es zugleich mit allem aus, was notwendig ist, um Schäden zu minimieren oder sie noch vor der Entstehung zu verhindern. Wir wollen Ihnen nachfolgend zeigen, was eine Smart-Home-Versicherung alles kann und welche Anbieter gute Smart Insurances im Portfolio haben. 

Was leisten Smart Insurances?

Nicht nur im Bereich der eigenen vier Wände setzen sich in den letzten Jahren die sogenannten Smart Insurances immer mehr durch. Die meisten Versicherungsunternehmen haben die Zeichen der Zeit inzwischen erkannt und bieten eine solche schlaue Versicherung in der einen oder anderen Form an. Bei Smart Insurances geht es im Prinzip darum, Versicherungsleistungen mit neuesten digitalen Technologien zu kombinieren. Vor allem die Risikoprävention steht dabei an erster Stelle und die immer smarteren Technologien lassen sich in vielen Bereichen einsetzen. So können Sie mit einer Smart Insurance zum Beispiel nicht nur ihr Zuhause, sondern auch Ihr Auto versichern. Selbst im Bereich der Krankenversicherung lassen sich Smart-Insurance-Lösungen umsetzen.

Wer sich für eine Smart Insurance entscheidet, erklärt sich damit einverstanden, bestimmte technische Komponenten zu installieren und zu nutzen, die die Sicherheit erhöhen und der Versicherung ihre Arbeit erleichtern. Smart-Insurance-Tarife belohnen dieses umsichtige Verhalten mit besonders niedrigen Versicherungsbeiträgen. Hört sich nach einer Win-Win-Situation an – und ist es das auch.

Auch vor Einbrüchen oder Überspannung durch Stromschläge kann ihr Smart Home vesichert werden.

Die Smart-Home-Versicherung und ihre Vorteile

Eine Smart-Home-Versicherung ist im Grunde nichts anderes als eine moderne Hausratversicherung. Auch hier bekommen Versicherungsnehmer je nach Versicherungspaket bestimmte Home-Control-Komponenten, die zu installieren sind. Meist sind es Sensoren, die schnell auf Veränderungen der Umgebungsbedingungen reagieren können und diese umgehend melden. Indem die Versicherer ihre Leistungen mit den Möglichkeiten der Smart-Home-Komponenten kombinieren, ergeben sich zahlreiche Vorteile für beide Seiten:

  • Der Haus- oder Wohnungsbesitzer wird in Fällen von Feuer, austretendem Wasser oder anderen Schäden augenblicklich informiert.
  • Auch bei Einbrüchen und Vandalismus erhält der Versicherungsnehmer sofortige Benachrichtigung und kann entsprechend handeln.
  • Dadurch sind schnelle Reaktionszeiten möglich und Schäden lassen sich eindämmen oder ganz verhindern.
  •  Für Versicherungsnehmer ergeben sich aufgrund steigender Konkurrenz und sinkender Preise der Smart-Home-Komponenten diverse Kostenvorteile.
  • Bereits vorhandene Sicherheitssysteme lassen sich effektiv personalisieren und an die eigene Lebensweise anpassen.
  • Die Schadensregulierung läuft unkompliziert ab, da auch die Versicherung schnell reagieren kann und einfachen Zugriff auf alle wichtigen Daten zum Vorfall erhält.

Wenn Sie sich auf die Suche nach einer Smart-Home-Versicherung begeben, dann sollten Sie sich dabei Zeit lassen und die unterschiedlichen Angebote und Leistungen untereinander vergleichen. Auf diese Weise können Sie den für Sie besten Tarif finden und bezahlen nur für Leistungen, die Sie auch wirklich haben wollen und brauchen.  

Smart-Home-Sicherheit: Welche Versicherer kommen in Frage?

Kommen wir nun zu den aktuell besten Versicherern auf dem Markt. Welche Smart-Home-Versicherung lohnt sich und welche Anbieter gehören zu den beliebtesten? Wir haben eine Übersicht der aktuellen Versicherungsmöglichkeiten für Ihr Smart Home zusammengestellt:

Allianz-Versicherung für Hausrat und Wohngebäude

Bei der Allianz-Versicherung können Sie Ihre Smart-Home-Geräte über eine Hausrat- und eine Wohngebäudeversicherung absichern. Dabei ist die Wohngebäudeversicherung für alle fest verbauten Komponenten zuständig und die Hausratversicherung deckt alle anderen Komponenten ab. Ihren Hausrat versichern Sie bei Allianz gegen Brände, Blitzeinschläge, Sturm- und Hagelschäden sowie gegen Einbruch und Raub. Zu den Merkmalen dieser Versicherung gehört die Flexibilität sowie die vielen Möglichkeiten, den Leistungsumfang um weitere Bausteine zu ergänzen. Auch die Wohngebäudeversicherung greift bei Schäden, die durch Stürme, Brände oder Wasser entstehen und übernimmt die Kosten für Reparaturen, Instandsetzungen und Ersatzgeräte.

Panasonic Smart Home + Allianz Assist

Dies ist die Erweiterung der Hausrat- und Gebäudeversicherung von Allianz Global Assist. Die Smart-Home-Komponenten für die Haussicherheit kommen von Panasonic. Allianz Global Partners bietet mit den Komponenten insgesamt zwei Pakete an. Jedes der Pakete beinhaltet einen anderen Schutzumfang und enthält unterschiedliche Smart-Bausteine:

  • Mit dem StarterKit 1 bekommen Sie Fenster- und Türsensoren, einen Bewegungssensor sowie Überwachungskameras samt Innenraumsirene.
  • Das StarterKit 2 umfasst ebenfalls diese Komponenten und zusätzlich gibt es noch Sensoren für Glasbrüche und Wasserschäden.

Die Sensoren sind mit einem zentralen Gateway verbunden, der auf Basis des Funkstandards DECT ULE arbeitet. Die Steuerung und Personalisierung des Sicherheitssystems erledigen Sie über eine übersichtliche App. Dort lassen sich die Sensoren benennen und für eine bessere Lokalisierung den jeweiligen Räumen zuordnen. Über die App können Sie außerdem Rufnummern für Notfälle definieren und die Deaktivierungszeit der Sicherheitsanlage festlegen. Wenn Sie Ihr Kit um weitere Home-Control-Bausteine erweitern möchten, dann lässt sich dies im Handumdrehen umsetzen. Die Flexibilität gehört ebenfalls zu den vielen Merkmalen der Smart-Home-Versicherung der Allianz.

Generali-Versicherung: KomfortPlus-Schutz mit Smart-Home-Bausteinen

Die Generali Versicherung bietet eine Hausratversicherung an, die Smart-Bausteine des beliebten Smart-Home-Herstellers devolo enthält. Diese Bausteine sind Teil des KomfortPlus-Schutzpakets der Generali-Versicherung und sollen Schaden verhindern, bevor dieser entsteht. Zu den Sicherheitsbausteinen, die es zu den Versicherungsleistungen gibt, gehören Schaltsteckdosen, Alarmsirenen, Tür- und Fenstersensoren sowie Wassermelder.

Neben den Smart-Bausteinen bekommen Sie zu Ihrer Versicherung noch eine ganze Reihe an Service-Leistungen. Dazu gehört unter anderem eine fünfjährige Garantie auf die Home-Control-Bausteine. Sollten diese nicht wie gewünscht funktionieren, dann haben Sie Anspruch auf einen Premium-Austausch-Service. Die kostenlose Software für die Einrichtung und Bedienung der Sicherheitsanlage gibt es sowohl als App als auch in Form einer Browser-Version. Die devolo-Home-Control-Komponenten sind so konzipiert, dass Sie sie auch ohne technische Kenntnisse einrichten und bedienen können.

Zu den Merkmalen der Hausratversicherung von Generali gehören unter anderem Schutz vor Diebstahl, Raub und Feuer sowie die Möglichkeit eines Schutzbriefs für Haus und Wohnung. Ebenso wie alle guten Versicherungen, bietet auch Generali Erweiterungsoptionen und Flexibilität bei der Wahl der Konditionen.

Die Bayerische Versicherung: Safe-Home-Versicherungspaket für alle Eventualitäten

Bei der Bayerischen Versicherung setzt man ebenfalls auf die Expertise von devolo und die Sicherheit in den eigenen vier Wänden wird mit den devolo-Home-Control-Lösungen signifikant erhöht. Auch hier bekommen Sie die neuesten Technologien, um Ihr Zuhause vor Schäden aller Art zu schützen und können den Umfang der Absicherung individuell definieren.

Die zur Smart Insurance gehörende Safe-Home-Versicherung der Bayerischen bietet Ihnen einen riesengroßen Umfang an Versicherungsleistungen, die über eine Hausratversicherung hinausgehen. Sie erhalten Vorsorge, Absicherung und Hilfe in einem einzigen Paket. Sie können außerdem bereits bestehende Versicherungen von Fremdanbietern in das Schutzpaket integrieren sorgen anschließend mit den Lösungen der Bayerischen Versicherung dafür, dass alle Lücken des Versicherungsschutzes geschlossen werden. Safe Home gibt es in verschiedenen Ausführungen, so dass Sie sich Leistungen aussuchen können, die Sie auch wirklich benötigen.

Smart-Home-Versicherung von AXA und innogy: Smarter Rundum-Schutz

Der Versicherer AXA bietet in Kombination mit der eigenen Hausratversicherung ein Sicherheitspaket an, mit dem sich der Schutz erhöht und die Versicherungskosten sinken. Das Smart-Home-Schutzpaket stammt von innogy, einer RWE-Tochter. Zum Umfang der Smart-Home-Komponenten gehören beim AXA-Sicherheitspaket ein Rauch- und ein Bewegungsmelder sowie ein Zwischenstecker. Natürlich gibt es die passende SmartHome-Zentrale und eine unkomplizierte Software mit dazu.

Der Versicherungsschutz der schadenservice360°-Haus-Versicherung umfasst, wie alle anderen vergleichbaren Versicherungen, Fälle wie Brand- und Wasserschäden sowie Schäden durch Einbrüche. Zu den Service-Leistungen von AXA zählen zum Beispiel schnelle Rund-um-die-Uhr-Hilfe im Schadensfall sowie zahlreiche professionelle Reparatur-Services.

Versichern Sie ihr Smart Home und die entsprechenden Geräte für mehr Sicherheit.

Was sind Smart-Home-Schutzbriefe?

Smart-Home-Schutzbriefe können Besitzern eines vernetzten Zuhauses wertvolle Dienste leisten. Immer mehr Versicherungen nehmen solche Schutzbriefe in ihr Portfolio auf. Im Prinzip handelt es sich bei einem Schutzbrief um eine Soforthilfe-Garantie in Notfällen. Nehmen wir an, Sie sind im Urlaub und die Sensoren Ihres Smart Homes schlagen Alarm. Mit einem Schutzbrief stellen Sie sicher, dass sich in diesem Fall auch in Ihrer Abwesenheit um alle Eventualitäten gekümmert wird.

Je nach Meldung der Smart-Home-Sensoren wird die zuständige Versicherung alle nötigen Schritte unternehmen, um Hilfestellungen zu leisten. Ist es ein Wasserschaden, den die Sensoren melden, wird ein Klempner gerufen. Ist es der Rauchmelder, der losgeht, dann wird umgehend die Feuerwehr informiert. Und bei einem Einbruch ist die Polizei in wenigen Minuten da.

Ein Schutzbrief bedeutet mehr Sicherheit und weniger Sorgen im Alltag mit dem vernetzten Zuhause. Einen Schutzbrief gibt es nur in Kombination mit einer entsprechenden Hausratversicherung, so dass Sie nicht nur die Leistungen des Schutzbriefs, sondern alle Versicherungsleistungen des Anbieters in Augenschein nehmen sollten.

Auf die Smart Home Versicherung verzichten? Das könnte die Folge sein

Natürlich ist niemand verpflichtet, ein Smart-Home-Schutzpaket auszuwählen oder den eigenen Hausrat überhaupt zu versichern. Eine Versicherung kostet Geld und es macht viel Arbeit, die individuell richtige Smart-Home-Versicherung zu finden. Sollte allerdings ein Schadensfall tatsächlich eintreten, kann ein solches Versäumnis ganz schön wehtun. Die Kosten für Neubeschaffung beschädigter Möbel, Multi-Media-Geräte und Smart-Home-Komponenten wird der Besitzer selbst aufbringen müssen. Kosten, die mit einer guten Versicherung nicht da wären.

Mit einer Hausratversicherung samt effektivem Home-Control-Schutz werden viele Schadensfälle außerdem auch gar nicht erst entstehen, weil die Sicherheitskomponenten jede Änderung der Umgebung wahrnehmen und daraufhin augenblicklich reagieren. Nehmen Sie sich also die Zeit, sich mit allen Möglichkeiten auseinanderzusetzen und sich die Vor- und Nachteile jedes Angebots vor Augen zu führen. Im Fall der Fälle werden Sie sich darüber freuen, Zeit in die Versicherungssuche investiert zu haben.

Neueste Artikel