Inhaltsverzeichnis
17.5.2019

Sport-Streaming-Anbieter im Vergleich – Was bekomme ich ab der Spielzeit 2019 für mein Geld?

Sport-Streaming-Anbieter im Vergleich – Was bekomme ich ab der Spielzeit 2019 für mein Geld?

Egal ob Fußball Bundesliga, Champions League oder Sport-Großereignisse wie die Weltmeisterschaft und Olympia: Für viele Sportfans wird es schwieriger denn je, den Überblick in Sachen Übertragungsrechte zu behalten. Die Frage, welcher Sender die Sportevents eigentlich übertragen darf, lässt sich seit der Saison 2017/18 nicht mehr pauschal beantworten. Die Übertragungsrechte der TV-Sender hängen von unterschiedlichen Faktoren ab: An welchem Tag findet das Fußballspiel in welcher Liga und in welchem Wettbewerb statt? Das ändert sich auch zur Saison 2019/2020 nicht. Wir stellen Ihnen daher die wichtigen Facts zum Sport-Streaming in der neuen Saison vor.

Pay-TV: Auf diesen Sendern sehen Sie TV Live Sport

Ob am PC, mit dem Tablet oder am Handy: Viele Menschen nutzen die Sport-Streaming-Angebote der Pay-TV-Sender. Das hat zahlreiche Vorteile: Vor allem für diejenigen, die viel unterwegs sind und ihren Lieblingssport auch auf (Geschäfts-)Reisen nicht verpassen möchten. Jedoch reicht es in vielen Fällen nicht mehr aus, nur einen einzigen Pay-TV-Sender zu abonnieren. Es gibt nämlich seit einigen Jahren mehrere kostenpflichtige Fernsehsender, die sich die Übertragungsrechte von Sportevents aus aller Welt teilen. Das sind:

Sky

Der private und kostenpflichtige Sender Sky überträgt die meisten Sportevents. Im Fußball sind das pro Saison 243 Spiele der Ersten Bundesliga sowie alle Spiele der Zweiten Bundesliga. Die Spiele des DFB-Pokals sind auch komplett auf Sky zu sehen.

Außerdem streamt der Sender alle Handball-Bundesliga-Spiele, alle Tennis-ATP-Spiele und Golf live. Auch für Formel-1-Fans hat der Bezahlsender ein besonderes Highlight: Während des Rennens gibt es keine Werbeunterbrechung – wie das zum Beispiel bei RTL der Fall ist.

Der Pay-TV-Sender überträgt dabei sowohl über seine Streaming-Plattform SkyGo als auch über einen Receiver, den man an seinen TV anschließen kann. Die Kosten für das Sport- und das Bundesligapaket liegen bei einem Zwölf-Monatsabo bei 24,99 Euro. Ab dem 13. Monat belaufen sich die Kosten auf monatlich 49,99 Euro.

Eurosport

Eurosport überträgt über seinen Eurosport Player insgesamt 40 Spiele der Ersten Bundesliga: Darunter alle 30 Freitagsspiele, fünf Sonntagsspiele ab 13.30 Uhr sowie fünf Montagsspiele um 20.30 Uhr. Außerdem zeigt der Bezahlsender auch die Relegationsspiele der Ersten Bundesliga.

Bei Eurosport können Sie zudem auch Tennis, Rugby, Motorrad-Rennen, Radsport und Pferderennen live erleben. Der Eurosport Player lässt sich über Amazon Prime dazu buchen. Bezahlen müssen Sie für den Pay-TV-Sender monatlich 4,99 Euro.

Telekom

Alle Spiele der dritten Liga können Sie bei Telekom sehen. Zudem überträgt der Pay-TV-Sender auch die Handball Bundesliga, Basketball Bundesliga sowie Euroleague und Eishockey. Für alle FC Bayern München Fans gibt es mit dem FC Bayern TV außerdem ein besonderes Highlight: Dort können Sie nämlich beispielsweise Spieler-Interviews und Spielzusammenfassungen exklusiv streamen. Buchen lässt sich dieses Angebot über die Website des Telekommunikationsunternehmens. Im Jahresabo belaufen sich die Kosten für das Sport-Streaming auf 9,95 Euro pro Monat.

Lohnt sich Sport-Streaming über Pay TV?

Die genannten Sender streamen die Fußball Bundesliga und viele andere Sportarten live. Es gibt jedoch auch zahlungspflichtige Anbieter, die in puncto Bundesliga kein Sport-Streaming, sondern lediglich Zusammenfassungen der Fußballspiele anbieten.

So zum Beispiel DAZN: Bei dem Streaming-Anbieter können Sie alle Highlights bereits 40 Minuten nach Abpfiff des Bundesligaspiels online anschauen. Um die Spielhighlights des Spieltages zu sehen, müssen Sie damit nicht mehr auf die Sportschau im Ersten warten: Alle wichtigen Informationen haben Sie in kürzester Zeit auf dem Handy, Tablet oder Laptop.

Champions League und Euroleague: Welche Übertragungsrechte haben DAZN und Sky?

DAZN darf aber nicht nur die Spielhighlights der Ersten und Zweiten Bundesliga übertragen: Über den Anbieter sehen Sie auch den Fußball Livestream zu 104 Einzelspielen der Champions League und alle Spiele der Europa League. Zum Vergleich: Sky überträgt wohl alle Spiele der Königsklasse – jedoch nur in der Konferenz. Der Pay-TV-Sender darf nämlich insgesamt nur 34 Einzelspiele zeigen.

Wer also einen bestimmten Verein in der höchsten Liga der Welt anschauen möchte, sollte sich einen DAZN Account anlegen. Wenn Sie außerdem noch an anderen Sportarten außerhalb Europas wie der MLB, NBA oder NFL interessiert sind, bietet Ihnen nur DAZN einen Sport Livestream an. Bezahlen müssen Sie für den Sport-Streaming-Dienst monatlich 9,99 Euro. Das Streaming ist dabei wie üblich über den Browser oder die dazugehörige App buchbar.

Fußball-Spiele live streamen

Sport im Free TV: Fußball und Sport live bei ZDF, ARD und RTL streamen

Sportevents werden immer seltener im Free TV übertragen: Das gilt vor allem für den Fußball. Während viele Großereignisse wie Olympia, Leichtathletik-WM oder Wintersport noch (fast) immer bei den kostenlosen Sendern zu sehen sind, können Sie über ARD, ZDF oder RTL nur noch bedingt Fußball schauen. Diese Free-TV-Sender zeigen immer noch Sportevents:

  • ZDF: Der öffentlich-rechtliche Sender darf jeweils ein Bundesligaspiel am 1., 17. und 18. Spieltag zeigen. Außerdem können Sie im ZDF Sportstudio am Samstag ab 23 Uhr die Highlights des bisherigen Spieltages anschauen.
  • ARD: Das Erste zeigt die Spielhighlights der deutschen Bundesliga in der Sportschau wie gewohnt am Sonntag um 18 Uhr. Zudem teilt sich der öffentlich-rechtliche Fernsehsender die Rechte an der Übertragung von Großereignissen im Sport, wie Olympia oder Wintersportveranstaltungen, mit dem ZDF.
  • Sport1: Der Sender überträgt in seinem Programm die Highlights der Zweiten Bundesliga. Zudem gibt es einige andere Sportevents im Programm wie zum Beispiel Tennis, Volleyball oder Motorsport.
  • RTL: Der private Fernsehsender hat sich pro Saison die Rechte für 15 Spiele der Euroleague gesichert. Außerdem überträgt der Sender auch die Formel 1 wie gewohnt.

Oftmals teilen sich die öffentlich-rechtlichen Sender die Übertragungsrechte für Sportevents. Dann heißt es: Entweder durch die Sender zu zappen oder sich vorab im Programmheft informieren. Das Programm der TV-Sender lässt sich übrigens nicht nur über den Fernseher verfolgen – die Free-TV-Sender streamen Sport häufig auch live über das Internet.

Ausblick – Übertragung der Fußball-EM

Es ist neben der Fußball WM eines der größten Sportevents der Welt: Die Fußball-Europameisterschaft. Sie wird vom 12. Juni 2020 bis 12. Juli 2020 in 13 verschiedenen Ländern stattfinden. Ein Novum in der Geschichte des Fußballs: Während das Eröffnungsspiel im Olympiastadion in Rom stattfindet, kann man das Endspiel im Wembley-Stadion in London live erleben.

Dass es eines der wichtigsten Sportereignisse der Welt ist, zeigt sich auch an den Zuschauerzahlen: Bei der EM 2016 wollten fast die Hälfte aller Deutschen sehen, wie Ronaldo, Neuer und Co. im Trikot ihrer Heimatländer auflaufen. Daher konnten sich die öffentlich-rechtlichen Sender in der Konkurrenz mit anderen TV-Sendern auch für die nächste EM durchsetzen.

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender zeigen alle 51 Spiele der Europameisterschaft 2020 – wovon die deutsche Mannschaft maximal sieben Fußballspiele bestreiten wird. Glück für alle unterwegs: Sie werden die EM-Spiele dabei sowohl am Fernseher als auch beim Sport-Streaming am PC oder Tablet anschauen können.

Neueste Artikel