Inhaltsverzeichnis
30.7.2019

Fitness Tracker 2019: Angesagte Modelle, coole Funktionen und beste Preise

Fitness Tracker 2019 im Vergleich

Sie ersetzen immer mehr den Personal Trainer: Ob beim Joggen, beim Work-out oder sogar beim Schlafen – die neuen Fitness Tracker 2019 messen alle wichtigen Werte und werden zudem immer günstiger. Doch welcher Tracker ist für welchen Sporttyp geeignet und sind die teuren Modelle wirklich besser?

Das breite Sortiment der Fitness Tracker

Egal ob Laufen, Radfahren oder Schwimmen – Sport ist der optimale Ausgleich zum anstrengenden Arbeitsalltag. Man bekommt schnell den Kopf frei und hält sich zudem fit und gesund. Sportliche Aktivitäten machen aber nicht nur Spaß und schaffen Ablenkung, sondern erhöhen auch Ehrgeiz und Selbstdisziplin.

In der Zeit der Selbstoptimierung werden Fitness Tracker immer beliebter. Ob Hobbyathlet oder Profi: Viele Sportler wollen ihre Leistung messen und analysieren. Was einst der Schrittzähler war, ist heute ein oftmals federleichter persönlicher Trainer mit innovativer Technologie am Handgelenk. Je nach Modell zählen die Tracker nicht nur Schritte und messen Puls sowie Herzfrequenz, sondern überwachen sogar das Schlafverhalten.

Die innovativen Funktionen der Fitness Tracker 2019

Der Trend der neuen Fitness Tracker 2019 geht hin zu Sport- und Fitnessuhren mit größerem und besser bedienbarem Touch-Display. Dies liegt vor allem daran, dass die Tracker immer mehr Funktionen haben. So können zahlreiche Fitness Tracker mittlerweile Benachrichtigungen, wie eingehende Anrufe oder WhatsApp Nachrichten, empfangen. Diese werden nicht mehr mit einem lauten Klingeln, sondern einer leichten Vibration mitgeteilt.

Viele der modernen Tracker verfügen zudem über eine GPS-Funktion, mit der die Werte der zurückgelegten Strecke exakt dokumentiert werden. So kann man das unhandliche Smartphone getrost zu Hause lassen. Außerdem bieten die neuen Modelle die Möglichkeit, sie über eine App mit dem Smartphone oder dem PC zu verbinden. Dies hat den Vorteil, dass sich Daten noch einfacher auswerten lassen.

Fitness Tracker dienen vor allem der Motivation, indem sie über viele Funktionen verfügen, mit denen sich Sport spielerisch in den Alltag integrieren lässt. So lassen sich Erfolge dokumentieren und mit Freunden teilen. Über verschiedene Apps ist es sogar möglich, die Leistungen untereinander zu vergleichen, wöchentliche Herausforderungen anzunehmen und gegeneinander anzutreten.

Fitness Tracker messen Ihre Bewegungen genau.

Welcher Fitness Tracker passt zu welchem Sporttyp?

Es gibt große Unterschiede bei Preis und Ausstattung der Aktivitätentracker. Wer sich eine Sportuhr anschaffen möchte, sollte sich überlegen, auf welche Funktionen er besonderen Wert legt – die Auswahl der Fitness Tracker 2019 ist groß. Besonders wichtig ist jedoch die Kompatibilität mit dem eigenen Smartphone, da die meisten Tracker mit einer App arbeiten.

Fitness Tracker im Vergleich

Das Xiaomi Mi Band 3, erhältlich unter anderem bei MediaMarkt, besticht durch seinen Akku: Einen Monat Laufzeit bei normaler Nutzung – dies übertrifft viele andere Fitnessarmbänder, die eine durchschnittliche Laufzeit von sieben Tagen haben.

Auch der Preis von 24,99€ überzeugt, da das Band sonst alle nötigen Funktionen aufweist, die man als "Self-Tracker" braucht. So erhalten nicht nur routinierte Sportler die Möglichkeit, einen Überblick über ihre Leistung zu erhalten. Auch Sportmuffel werden motiviert, am Ball zu bleiben.

Das Modell der Samsung Gear Fit Reihe (gibt es unter anderem bei Saturn) beinhaltet viele Funktionen, die vor allem ambitionierte Sportler ansprechen. Durch die automatische Aktivitätserkennung werden alle Bewegungen sorgfältig getrackt, da das Gerät sie automatisch erkennen und unterscheiden kann.

Um die Genauigkeit der Analyse zu verbessern, gibt es die Auswahl verschiedener Trainingsmodi. Zudem kann man nun gänzlich auf sein Smartphone verzichten: Der integrierte MP3 Player ist für alle ansprechend, die beim Sport gerne Musik hören und mit einem Speicher von bis zu 500 Songs nie gelangweilt werden möchten.

Der Fitbit Charge 2 Unisex besticht durch seine modische und individuelle Optik. Die Armbänder können ausgetauscht werden und die Ziffernblätter sind personalisierbar, sodass er vor allem ein beliebter Fitness Tracker für Damen ist. Zu kaufen gibt es die Fitnessuhr zum Beispiel bei Conrad.

Ein weiteres Feature, welches der Fitbit Charge 2 Unisex bietet, ist die Erinnerung an das Tagesziel. Dieses kann im Vorhinein definiert werden, wenn zum Beispiel eine bestimmte Schrittanzahl am Tag erreicht werden soll. Der Träger des Armbandes wird dann beim längeren Sitzen mit einer Vibration erinnert, sich zu bewegen. Zusätzlich verfügt der Tracker neben einer Schlafanalyse über eine intelligente Weckfunktion, bei der das Armband den Träger vor der nächsten Tiefschlafphase mit einer sanften Vibration weckt.

Fitness Tracker können oft auch im Wasser verwendet werden.

Zahlen Krankenkassen einen Fitness Tracker?

Manche Krankenkassen belohnen ihre Kunden für die Durchführung gesundheitsförderlicher Maßnahmen mit Prämien und Zuschüssen. So übernehmen sie teilweise den monatlichen Beitrag fürs Fitnessstudio oder die Kosten für bestimmte Gesundheitsprogramme – so auch die Anschaffung eines Fitness Trackers.

  • Bei der AOK ist der Zuschuss abhängig vom Landesverband.
  • Die Barmer bietet Fitness Tracker in dem Prämienkatalog ihres Bonusprogrammes an.
  • Die IKK classic beteiligt sich an den Kosten von Fitness Trackern bis 150€, wenn vier Gesundheitsmaßnahmen genutzt wurden.
  • Ebenso die Techniker Krankenkasse, die Fitness Tracker im Rahmen ihres Bonusprogrammes bezuschusst.

Falls Sie überlegen, die Kosten Ihres Fitness Trackers von einer Krankenkasse anteilig oder komplett übernehmen zu lassen, sollten Sie vorab am besten mit Ihrem zuständigen Berater sprechen. Die Zuschüsse variieren, außerdem sind die Bonusprogramme unterschiedlich aufgebaut.

Fazit: So finden Sie die richtige Fitnessuhr

Wie nun also den richtigen Fitness Tracker finden? Bevor es an die Anschaffung geht, ist es sinnvoll zu überlegen, welche Messungen für Sie wichtig sind und welche Ansprüche Sie an den Tracker haben. Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle – zahlreiche Rabatte und Gutscheine können hier als Entscheidungshilfe dienen.

Anfänger können eine Sportuhr nutzen, um ihren Alltag sowie sportliche Aktivitäten zu tracken und sich so leichter Ziele zu setzen. Als Profisportler können Sie Ihre Trainingseinheiten und die Leistung besser kontrollieren und haben zudem einen ständigen Einblick in Ihre Vitalwerte. In jedem Fall sind Fitnessuhren ein echter Ansporn. Denn: Nur wer seine Leistung kennt, kann diese auch verbessern.

Neueste Artikel